Weight Gain

Weight Gain – Muskelwachstum mit der Ernährung unterstützen

12.03.2016


Zahlreiche Sportler, die im Studio trainieren, verfolgen primär ein Ziel, nämlich den Aufbau von mehr Muskelmasse. Zur Unterstützung greifen sie gerne auf Weight Gainer zurück – das sind Nahrungsergänzungsmittel, die ausgewählte Nährstoffe zur Verfügung stellt.

Hiermit machen viele Sportler gute Erfahrung, denn nicht nur das Training allein führt zu mehr Muskelwachstum. Schlussendlich geht der Weight Gain – also der Massegewinn – auf drei Komponenten zurück. Das wäre zunächst das eigentliche Training, gefolgt von der Erholungsphase. Die dritte Komponente bildet die Ernährung.

Die meisten Bodybuilder halten eine Diät, wobei dieser Begriff speziell belegt ist. Ziel ist es nicht nicht, die Zufuhr an Kalorien zu drosseln, um damit Körpergewicht zu verlieren. Stattdessen werden Speisen konsumiert, die das Muskelwachstum fördern und gleichzeitig einen möglichst geringen Beitrag zur Bildung von Körperfett leisten.

Wie Weight Gain funktioniert

Das Muskelwachstum basiert auf einem simplen Prinzip. Im Training werden die Muskeln beansprucht, was Spuren in Form von kleinsten Mikrorissen im Muskelgewebe hinterlässt. Diese Risse werden vom Organismus „repariert“ und zugleich bildet er ergänzende Zellen, um die Muskeln zusätzlich zu stärken.

Allerdings kann dieser Prozess nur dann optimal ablaufen, wenn die Erholungsdauer stimmt und alle benötigten Nährstoffe zur Verfügung stehen. Hierbei sind insbesondere Proteine von Bedeutung. Der Körper benötigt hochwertiges Eiweiß, damit die Muskeln schnell wachsen. Somit überrascht es nicht, dass sich Kraftsportler sehr eiweisshaltig ernähren und daher vergleichsweise viel Fleisch und Milchprodukte konsumieren.

Weight Gain Shakes zur Unterstützung

Solch eine Ernährung ist in den Alltag jedoch nicht immer leicht zu integrieren. Erschwerend kommt hinzu, dass die Nährstoffaufnahme idealerweise im unmittelbaren Anschluss an das Training erfolgt. Doch gerade am Abend fällt es etlichen Sportlern schwer, sich noch warme Mahlzeiten mit Fleisch zuzubereiten.

Zur Lösung wird gerne auf Weight Gain Shakes zurückgegriffen. Sie stehen für eine proteinreiche Speise, die schnell zubereitet ist. Typischerweise wird Proteinpulver in Wasser oder Milch aufgelöst. Die Zubereitung erfolgt im Handumdrehen, sodass ein Protein Shake nach dem Training unmittelbar verfügbar ist.

Übrigens: Sportler sollten sich bei der Wahl des Protein Pulvers nicht von der Werbung blenden lassen. Zahlreiche Hersteller behaupten, sie hätten die ultimative Zauberformel gefunden. Schlussendlich ist jedoch die gebotene Qualität entscheidend. Im Allgemeinen empfiehlt es sich daher, vorzugsweise etablierte Produkte von namhaften Anbietern zurückzugreifen.

Ob sich lediglich Proteine oder noch weitere Bestandteile (z.B. Aminosäuren) im Pulver binden sollen, ist eine Frage des persönlichen Geschmacks. Einige Kraftsportler ziehen eine separate Einnahme solcher Nährstoffe vor, andere setzen wiederum auf All-in-one Produkte.

Lösungen für Hard Gainer

Es gibt Menschen, die aufgrund ihres Stoffwechsels nur schwer zunehmen und daher auch Muskelmasse eher langsam aufbauen. In der Bodybuilding Szene werden sie auch als Hardgainer bezeichnet.

Hardgainer erzielen mit klassischen Weight Gain Shakes nicht immer die besten Ergebnisse. Daher werden am Markt spezielle Hardgainer Produkte angeboten. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie einen erhöhten Gehalt an Kohlenhydraten aufweisen. Mit der Kombination aus Kohlenhydraten und Proteinen werden oft bessere Ergebnisse erzielt.

Wer kein Hardgainer ist, sollte auf diese Produkte jedoch nicht zurückgreifen. Aufgrund der ergänzenden Kohlenhydrate besteht sonst das Risiko, dass nicht nur die Muskeln, sondern auch die Fettpolster größer werden.

zur übersicht >>